Olaf Henning

Als dicker Jugendlicher fehlte mir absolut jegliche Motivation, mich überhaupt irgendwie körperlich zu betätigen. Viel lieber habe ich vor dem Fernseher gesessen, haufenweise Chips und Pizza in mich hinein geschaufelt, während ich Schwarzenegger, The Rock und Co. dabei zugeschaut habe, wie sie mit ihren durchtrainierten Körpern Bösewichte verprügelt und die Welt gerettet haben.

Ich weiß nicht mehr, was genau der Auslöser war endlich Sport zu treiben. Vielleicht waren es die endlosen Worte meines Bruders, mich davon zu überzeugen, dass Bewegung gut ist. Vielleicht war es aber auch einfach nur der Gedanke daran, möglicherweise attraktiver durch die Welt zu gehen. Wie dem auch sei... irgendwann habe ich glücklicherweise damit angefangen, zunächst ein bisschen Sport zu treiben und mich generell mehr zu bewegen. Einige Strecken, die ich bis dahin mit dem Bus gefahren bin, bin ich nun mit Fahrrad gefahren. Ich habe mich informiert, wie ich meine Form weiter verbessern kann. Außerdem wurde mir klar, dass es meinem Körper auch gut tun würde, wenn ich meine Ernährung besser in den Griff bekomme.

Schon die anfangs kleinen Erfolge haben mich immer wieder motiviert, weiter zu machen! Bis heute sogar so weit, dass Sport nicht nur ein Teil meines Lebens ist, sondern ich für den Sport lebe!

Ich möchte nicht wissen, was heute aus mir geworden wäre, wenn ich mich damals nicht entschieden hätte, meinen Hintern vom Sofa zu kicken und mich endlich zu bewegen...
Jetzt, etwa 12 Jahre später, habe ich einen Master in Sportwissenschaft von der Uni Magdeburg, einen Bachelorabschluss in Trainingswissenschaft von der Deutschen Sporthochschule Köln und über fünf Jahre Erfahrung als Fitnesstrainer.

Wenn Du also einen Personal Trainer suchst, der wissenschaftlich fundierte Trainingsmethoden und eigene Erfahrungen kombiniert, um Dir die bestmögliche Betreuung zu liefern, dann bist Du bei mir genau richtig!

Ich freue mich auf Dich!

 

Kathy Syring

Meine Geschichte ist ganz anders als die von Olaf. Ich war immer sportbegeistert. Schon als Jugendliche war ich leidenschaftlich gerne laufen und radfahren. Außerdem liebe ich Herausforderungen und bin bei Wind und Wetter draußen. :) Aus diesem Grund ging es nach dem Abi zur Bundeswehr. Als Fallschirmjägerin konnte ich alles was mich antreibt vollkommen ausleben. Ich habe gelernt bis an meine Grenzen zu gehen. Das eigene Potential, die eigene Leistung sowie das Durchhaltevermögen liegen weitaus höher, als mir je bewusst war, vorausgesetzt man ist mental stark. ;)

Anschließend ging ich an die Deutsche Sporthochschule Köln, um mich sportlich weiterzubilden und letztendlich meine eigentliche Leidenschaft zum Beruf zu machen. In dieser Zeit fokussierte ich mich ca. 4,5 Jahre auf Triathlon. Doch dann brauchte ich etwas Neues. Es ging mir nicht nur um mehr Abwechslung, sondern auch um eine Tätigkeit, bei der ich endlich mein gesamtes Wissen und meine ganze Energie entfalten kann. Da kam nur eins für mich in Frage: HPT. :) Ich spezialisierte mich neben dem Ausdauersport auch im Kraftsport und sammelte unzählige Erfahrungen im Functional Training und Crossfit-Bereich. Selbst Boxen fordert mich immer wieder von Neuem heraus.

Dir fällt es schwer Sport und Beruf unter einen Hut zu bringen, weil Du Dich nach der Arbeit schon völlig platt fühlst und dich der stressige Alltag vtl sogar überfordert? Kein Problem, da kann ich Dir einen Rat geben: Lebe bewusst, atme richtig, finde den Fokus und bleib mental stark! ;)

Wenn Du also eine Personal Trainerin suchst, die Dich dabei unterstützt und Dir ein bisschen Dampf macht, dann bist Du bei mir genau richtig! Ich freue mich auf Dich! :)